Ein ganz besonderes Kätzchen Mia

 

Unser kleiner Sonnenschein Mia kam am 7.1.2011 zusammen mit ihren Geschwistern

Lulu und Diego zur Welt. Ich merkte gleich das was nicht OK war,

denn das linke Beinchen war von der Nabelschnur

umwickelt und total verdreht. Aber so war sie fit und hatte ein

    gutes Gewicht. Sie entwickelte sich genauso gut wie ihre Geschwister.

Dann passierte das Unglück mit ihrem Äuglein, wahrscheinlich wurde sie beim "Zitzenkampf"

    von einem der Geschwister gekratzt, als ich es merkte, das was nicht stimmt,

war es schon zu spät, der Eiter hatte ganze Arbeit geleistet und so verlor Mia auch noch ihr

    Äuglein. Aber trotzdem sollte sie zusammen mit ihrer Schwester Lulu

    ausziehen.Ihr Beinchen machte ihr keine Schwierigkeiten, sie rannte und lief

    und kletterte genausoflink wie ihre Geschwister. Der Tag kam,als es in die große weite

    Welt gehen sollte.Aber als Mia und Lulu weg waren, fühlte ich mich irgendwie nicht

    wohl. Der Anruf vonder neuen Besitzerin bestätigte mein Gefühl, denn Lulu und Mia

    wurden auf dem direkten. Wegvon mir weg zur TÄ gebracht,wo es hieß,das Mia

    "schwerstbehindert" sei. Ich wollte Mia zurück haben. Am Abend gab ich dann dem Gefühl nach,

und schrieb die neuen Besitzerin an, dass ich Mia gerne zurück hätte. Erst am nächsten Tag rief sie mich

    zurückund war sofort einverstanden, innerhalb einer halben Stunde war Mia

    wieder zu Hause. Sie wieder wird sie ihr zu Hause verlassen müssen, sie ist so ein

    fröhliches, aufgeschlossenes und liebenswertes Katzenkind Und wir sind einfach froh, dass sie

    wieder bei uns ist. In 3 Wochen wird Mia kastriert und da wird auch zugleich ihr

    Äuglein zugenäht. Es werden hier auf ihrer Seite immer wieder mal aktuelle Foto eingestellt.

Mia mit ihren Geschwistern

 

Ein 3 Generationen Bild, Oma, Papa und Mia

 

Unsere Mia nach der Kastration. Papa Basti schaut liebevoll nach ihr.

 

Keine Sorgen, ich passe auf meine Kleine gut auf

 

Miachen hat alles gut überstanden.

 

Hihi, so langsam wird es hier etwas eng!

 

Mhhh, wie lecker....ein Löffelchen für Mia, ein Löffelchen für ...

 

^^ Bin ich schön?

 

Mia mit ihrem Papa Bastian, unsrem Sonnenschein geht es gesundheitlich sehr gut.

Mia brauchte noch nie irgendwelche Medikamente, trotz der etwas makaberen Voraussage einer Tierärztin.

Einmal im Jahr wird Mia geschoren, da sie auf Kamm und Bürste sehr allergisch reagiert ;-)

 

Mia war mal wieder beim "Frisör" :-)

vorher und nachher....

Mia mit Papa Bastian :-)